Spaghetti mit mediterraner Olivensoße
Ein ganz einfaches Rezept, wenn man nicht viel Zeit hat und es schnell gehen muss. Dabei muss die Gesundheit aber nicht auf ihre Kosten kommen. Es gibt trotzdem Rezepte, die gesund sind und gut schmecken.
Portionen Vorbereitung
3Portionen 25Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
3Portionen 25Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
  • 1Hand voll schwarze Olivenklein geschnitten
  • 1Hand voll grüne Olivenklein geschnitten
  • 1 kleines Glas Tomatensoßeam besten selbst gemacht
  • 1EL Tomatenmarkbio oder selbst gemacht
  • 1Tl mediterranesKräutersalz
  • 2 Knoblauchzehendurchgepresst oder gehackt
  • 1/2 Tl scharzer Pfefferfrisch gemahlen
Anleitungen
  1. Zuerst bist du die Tomatensoße aus dem Glas und den EL Tomatenmark in einen kleinen Topf, rührst um und lässt es auf mittlerer Hitze heiß werden.
  2. Dann gibst du die Oliven, den geviertelten Knoblauch, das Salz und den Pfeffer und etwas heißes Wasser dazu. Am besten spülst du mit dem Wasser das Glas der Tomatensoße aus. Somit hast du dann wirklich die ganze Tomatensoße ausgenutzt. Dann rührst du alles um und lässt die Soße auf schwacher Flamme mit geschlossenem Deckel für 15-20 Minuten vor sich hin köcheln. Zwischendurch umrühren.
  3. In der Zwischenzeit kochst du die Spaghetti al dente, also bissfest. Wenn sie gar sind, schüttest du sie in ein Sieb und lässt das Kochwasser abtropfen. Etwas Kochwasser auffangen für den späteren Bedarf.
  4. Jetzt gibst du die Spaghetti in einen Topf und vermischt sie mit dem zurückgehaltenen Kochwasser. Das hält die Spagehtti schön locker und verhindert das Zusammenkleben.
  5. Serviervorschlag 1: Nun gibst du die Spaghetti in Nestform auf einen Teller. In die Mitte richtest du die Soße schön an und verzierst mit einer ganzen Olive und einem frischen Blatt Basilikum oder Oregano.
  6. Serviervorschlag 2: Du vermischt die Spagehtti mit der gesamten Soße, legst sie in Nestform auf den Teller und gibst in die Mitte eine Olive verziert mit frischen Blättchen Oregano oder Basilikum.
Rezept Hinweise

Du kannst diese Soße auch mit Öl zubereiten. Dabei kochst du das Rezept wie angegeben und gibst ein EL frisches Olivenöl ganz am Schluss in die Soße, rührst kurz um, fertig.
Ich lasse das Olivenöl extra nicht gleich am Anfang heiß werden, weil frisches Olivenöl, das man hinterher ins gekochte Essen gibt, gesünder ist, als heiß gewordenes Öl.