Tsoureki, das griechische Hefezopfbrot, gilt als eines der wichtigsten Elemente der griechischen Tradition mit ihren regionalen Sitten und Gebräuchen. Griechische Ostern ist daher ohne diesen traditionellen Osterkuchen garnicht weg zudenken. Er ist fester Bestandteil der griechischen Leckereien für das griechisch-orthodoxe Osterfest. Im Besonderen symbolisiert dieses Hefebrot die Auferstehung Christi, wobei das Mehl „lebendig“ wird und sich in Brot verwandelt, während das Flechten in Form eines Zopfes die Entfernung der „bösen Geister“ symbolisiert. Tsoureki ist das berühmteste der verschiedenen Hefebrote der griechischen Tradition.  Das Originalrezept enthält allerdings noch Eier und tierische Milch. Auch wird der Hefezopf am Schluss mit Eigelb bepinselt anstatt mit Pflanzenmilch. Dieses Rezept ist die vegane Variante. Sie schmeckt aber genauso gut, wenn nicht, noch besser, als die traditionelle, da sie den Magen nicht so belastet und den Darm durch den Industriezucker und die Eier nicht so stark aufquellt. Viel Spaß beim Nachbacken. P.S.: Über deine Kommentare würde ich mich sehr freuen bzw. über deinen Erfahrungsbericht.