Frühlingssalat mit Orangen und Senfdressing
Im Frühling stehen die besten grünen Salatsorten zur Verfügung. Orangen gibt es auch noch. Und damit der grüne Salat nicht immer gleich zubereitet wird, habe ich mir überlegt, noch andere Zutaten hinzuzufügen. Was daraus entstand, liest du hier unten. Ich bin stolz auf meine Kreation, denn sie schmeckt fantastisch.
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Zutaten
  • 1/2Kopf Eisbergsalatin grobe Stücke geschnitten
  • 1Herz vom Römersalat oder Romanasalatin grobe Stücke gezupft
  • 1/2Kopf roten Radicchio Salatin grobe Stücke geschnitten
  • 1Hand voll Ruccola Salat
  • 1/2 Fenchelknollein Streifen geschnitten
  • 1 Orangein Stücke geschnitten
  • 3Blätter Rote Bete mit Stengelin grobe Stücke geschnitten
  • 1kleines Bündel jungen Spinatdie Blätter ganz lassen
  • 1kleines Bund Dillgrob gezupft, die Stengel grob geschnitten
  • 3El Zitronensaftfrisch gepresst
  • 1El Olivenölnativ, rein, bio
  • 1Tl Senf
  • 1Tl Ahornsyrup
  • 2Prisen Steinsalzunverarbeitet
  • 1/2Tl Paprikaflockenscharf oder süß, wie du magst
Anleitungen
  1. Die Salatsorten und den Dill gründlich waschen, abtropfen lassen und in die oben in der Zutatenliste angegebenen Stücke schneiden und in eine breite flache Schüssel geben. Den in Streifen geschnittene Fenchel und die Orangenstückchen vorsichtig unterheben.
  2. Für das Dressing den Zitronensaft, das Olivenöl, den Ahornsyrup, das Salz, den Senf und die Paprikaflocken in eine kleine hohe Schüssel geben und entweder mit einer Gabel oder einem kleinen Handmixer schaumig rühren. Löffelweise über den Salat träufeln und den Salat vorsichtig wenden. Vorsicht: Nicht den ganzen Dressing auf einmal auf den Salat schütten. Das lässt die zarten grünen Blätter einfallen und matschig werden. Guten Appetit.