Spaghetti mit Rote Bete Pesto
Pesto stammt ursprünglich aus Italien. Die Hauptzutat ist Basilikum. Dieses Rezept besteht aus roter Bete. Und die übrigen Zutaten sind auch etwas anders als die im traditionellen italienischen Rezept. Es schmeckt einmalig. Und die pinken Spaghetti sehen total irre aus. Findest du nicht? Ich liebe diese grelle Farbe.
Portionen Vorbereitung
4Personen 15Minuten
Kochzeit
15Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 15Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
  • 600gr Rote Betebio oder aus dem eigenen Biogarten
  • 2große Knoblauchzehenbio
  • 4Ästchen Thymian(nur die Blättchen)
  • 100gr Walnüsseleicht geröstet und grob gehackt
  • 1/2 Orangeden Saft und die geriebene Schale
  • Schale von 1/4 geschnittener Orangein hauchdünne Streifen geschnitten
  • 4El Olivenölnativ, bio
  • 500gr Spaghettibio, glutenfrei
Anleitungen
  1. Die rote Bete in reichlich Salzwasser gar kochen. Aus dem Wasser nehmen und abkühlen lassen. Die Schale abschälen und in Würfel schneiden.
  2. Die Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. Dann durch ein Sieb abgießen. Jedoch eine Tasse des Kochwassers aufheben.
  3. Zubereitung des Pestos: Ein paar Walnüsse für die Garnierung zur Seite legen. In den Standmixer mixt du in zwei Gängen die rote Bete mit dem Knoblauch, den Walnüssen, der geriebenen Schale der Orange, dem Orangensaft, und etwas Salz, Pfeffer und dem Olivenöl, alles zu einer homogenen Masse.
  4. Die Pestomasse in eine große Schüssel geben, eventuell nachwürzen und gut umrühren.
  5. Kurz vor dem Servieren der Spaghetti erwärmst du eine tiefe breite Pfanne bzw. einen breiten flachen Topf, gibst das Pesto hinein, etwas Kochwasser der Spaghetti, um das Pesto etwas flüssiger zu machen. Wenn das Pesto warm geworden ist, gibst du die Spaghetti dazu und rührst gründlich um.
  6. Die Spaghetti wie kleine Nester auf vorgewärmte Teller füllen. Mit einigen Walnüssen, ein paar dünn geschnittenen Streifen der Orangenschalen sowie ein paar Blättchen Petersilie garnieren.