Κουραμπιέδες – griechisches Mandelgebäck

Dieses Mandelgebäck wird in Griechenland meist zu Feiertagen genossen. Sie bestehen aus wenigen Zutaten und sind ganz leicht zu machen...
Rezept drucken
Κουραμπιέδες - griechisches Mandelgebäck
Dieses Mandelgebäck wird in Griechenland meist zu Feiertagen genossen. Die Zutaten im Originalrezept bestehen aus Weißmehl, viel Zucker und viel Butter. Da dies sehr ungesund ist, habe ich nach einer gesünderen Alternative gesucht. Viele Rezepte empfahlen alternativ zur Butter die Margarine. Margarine ist aber noch ungesünder als Butter. Dazu kommen noch die Gluten aus dem Weizenmehl. Für Leute mit einer Glutenintoleranz unzumutbar. Der weiße Industriezucker reizt den Darm und zieht außerdem das Kalzium aus den Knochen. Aus diesem Grund habe ich mir dann einfach ein Rezept selbst ausgedacht, das diese drei schädlichen Komponenten durch gesündere Alternativen ersetzt. Und so geht es:
Menüart Nachspeise
Küchenstil griechisch - greek
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Kekse
Zutaten
  • 1 Tasse Olivenöl nativ, bio
  • 140 gr Reisvollkornmehl bio
  • 140 gr Maismehl bio
  • 80 gr Birkenzucker (Xylit oder Erythrit) oder Ahornsyrup bio
  • 2 EL Ouzo oder Tsipouro das ist ein Schnaps aus Weintrauben
  • 2 EL Pflanzenmilch am besten selbst gemachte Mandelmilch
  • 2 gestr. TL Weinstein Backpulver
  • geriebene Schale von 1 Zitrone bio
  • 1 Msp (Messerspitze) Vanilleextrakt bio
  • 3/4 Tasse Mandeln gehackt
  • etwas Orangenblütenwasser zum besprenkeln
  • Puderzucker aus Birkenzucker (Xylit oder Erythrit) oder gemahlene Kokosflocken zum Bedecken des Mandelgebäcks
Menüart Nachspeise
Küchenstil griechisch - greek
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Kekse
Zutaten
  • 1 Tasse Olivenöl nativ, bio
  • 140 gr Reisvollkornmehl bio
  • 140 gr Maismehl bio
  • 80 gr Birkenzucker (Xylit oder Erythrit) oder Ahornsyrup bio
  • 2 EL Ouzo oder Tsipouro das ist ein Schnaps aus Weintrauben
  • 2 EL Pflanzenmilch am besten selbst gemachte Mandelmilch
  • 2 gestr. TL Weinstein Backpulver
  • geriebene Schale von 1 Zitrone bio
  • 1 Msp (Messerspitze) Vanilleextrakt bio
  • 3/4 Tasse Mandeln gehackt
  • etwas Orangenblütenwasser zum besprenkeln
  • Puderzucker aus Birkenzucker (Xylit oder Erythrit) oder gemahlene Kokosflocken zum Bedecken des Mandelgebäcks
Anleitungen
  1. Auf sehr niedriger Stufe erwärmst du das Olivenöl. Anschließend gibst du es in eine Schüssel und vermischt es mit dem Birkenzucker. dem Ouzo und der Mandelmilch. Du rührst so lange, bis sich der Birkenzucker bzw. der Ahornsyrup völlig aufgelöst hat.
  2. Dann gibst du das Weinstein-Backpulver, die geriebene Zitronenschale, die Vanille und das Mehl dazu und vermischst das ganze zuerst mit einer Gabel und gibst dann die Mandeln hinzu. Hinterher knetest mit der Hand so lange, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann stellst du den bedeckten Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  3. Jetzt heizt du den Ofen auf 170 Grad vor. Dann holst du den Teig aus den Kühlschrank und nimmst jeweils ein Walnuss großes Stück Teig in deine Hand und formst es zu kleinen Kügelchen, die du mit der Hand leicht flach drückst. Diese legst du auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder eingefettetes Backblech mit einem Zwischenraum von mindestens 2 cm, damit sie während des Backens nicht zusammenkleben.
  4. Für ca. 30 wird das Mandelgebäck gebacken oder so lange, bis es ganz leicht braun wird. Dann nimmst du das Blech aus dem Ofen und besprenkelst du die noch heißen Plätzchen mit etwas Orangenblütenwasser und lässt sie ganz abkühlen. Abgekühlt bestäubst du sie entweder mit gemahlenem Birkenpuderzucker. Wenn du den nicht verträgst, dann bestäubst du sie mit fein gemahlenen Kokosraspeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lass die Nahrung deine Medizin sein!

Trage dich in den monatlichen Newsletter ein und erhalte wertvolle Tipps und einzigartige Angebote:

Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.